Dienst Jesu - Unser Dienst
Festgottesdienst in Halle (Saale)

Am 18.September 2016 erlebten die Geschwister aus den Gemeinden Halle, Könnern und Landsberg den Gottesdienst mit Apostel Jens Korbien im halleschen Gemeindezentrum.

Nach dem Verlesen des Bibelwortes aus Lukas 16, 36 und 37:

„Seid gleich den Menschen, die auf ihren Herrn warten, wann er aufbrechen wird von der Hochzeit, damit, wenn er kommt und anklopft, sie ihm sogleich auftun. Selig sind die Knechte, die der Herr, wenn er kommt, wachend findet. Wahrlich, ich sage euch: Er wird sich schürzen und wird sie zu Tisch bitten und kommen und ihnen dienen.“

stellte der Dienstleiter die Frage an Alle: Was prägt unser Leben?

Eine Antwort darauf ist: warten und dienen.

Basierend auf Gedanken des Stammapostels führte der Apostel verschiedene Dienste in der Kirche an, den:

  • Dienst Jesu – dient denen, die an ihn glauben
  • Dienst der Apostel – in völliger Abhängigkeit von ihrem Sender Jesu
  • Dienst des Stammapostels – der Petrusdienst laut dem Auftrag Jesu
  • Dienst der Gemeinde – zur Erbauung, zum Frieden, am Nächsten

In seinem Wortbeitrag betonte Bezirksevangelist Marco Fründ, dass der Dienst für Jesus Christus für uns kein „Dienst nach Vorschrift“, keine reine Pflichterfüllung sein darf.

In der Ansprache zur Heiligen Versiegelung, es wurden vier Kleinkinder aus Halle, Schafstädt und Leipzig-Plagwitz versiegelt, nahm der Apostel Bezug auf das Vorbild Jesu bezüglich des Dienens an uns und empfahl den jungen Eltern, für ihre Kinder immer ein Vorbild im Glauben und Handeln zu sein.

Der Gottesdienst war gekennzeichnet von lebendigen Musik- und Liedbeiträgen, wobei das Saxophonsolo (mit Klavierbegleitung) „Welch ein Freund ist unser Jesu“ zum Ämterwechsel und das Kinderlied „Laudate si“ zum Schluss besondere Akzente setzten.