Schuhkartons der Freude

Auch in diesem Jahr verwandelte sich ein Teil unserer Kirche wieder in eine Weihnachtswerkstatt.

Im Kleinen Saal stapelten sich Kuscheltiere, Kinderkleidung, Zahnbürsten, Spielzeug und vieles mehr auf langen Tischen. Manchmal erklangen die Töne bekannter Weihnachtslieder und überall fanden sich bunte Geschenkkartons. Auf einigen prangt in großen Lettern die Aufschrift „Weihnachten im Schuhkarton“.

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, bedürftige Kinder zu beschenken, die sonst keine Weihnachtsgeschenke bekommen würden. Privatpersonen, Kindergärten, Schulklassen oder Vereine können dafür Schuhkartons mit Geschenken befüllen und an einer Sammelstation abgeben. In unserer Weihnachtswerkstatt werden die Geschenke aus vielen Sammelstationen in Halle (Saale) und Umgebung schließlich kontrolliert und zum Weitertransport vorbereitet.

Viele freiwillige Helferinnen und Helfer nicht nur aus der neuapostolischen Gemeinde versammeln sich hier jedes Jahr, um die Aktion zu unterstützen. Das ist auch notwendig, denn seitdem sich unsere Weihnachtswerkstatt mit der zweiten in der Stadt Halle (Saale) zusammengeschlossen hat, verlassen jährlich mehr als 2000 Geschenkkartons unser Gemeindezentrum. Diese müssen zuvor alle kontrolliert werden, damit auch jedes Kind sich über sein Geschenk freuen kann, denn es bekommt nur ein einziges Mal im Leben ein Schuhkarton-Geschenk.

Dieser Gedanke trägt viele unserer Freiwilligen durch die arbeitsreiche Zeit, die durch die Schutzmaßnahmen wegen der Pandemie natürlich noch einmal erschwert wird. Wir glauben ganz fest daran, dass jedes Geschenk zum richtigen Kind findet und so nicht nur Freude, sondern auch ein wenig Hoffnung schenken kann.

Vielen Dank an alle, die dabei geholfen haben, dass in diesem Jahr wieder zahlreiche Schuhkartons aus Halle (Saale) in die Welt geschickt werden können!