"Bitte lächeln - Foto"
Gemeindefest am 31.08.2019

…war an diesem schönen Samstagnachmittag sehr oft zu hören und durchaus ernst gemeint.

Infolge einer Idee des Organisationsteams war unser Gemeindefotograf ein überaus gefragter Mann.

Jeder Teilnehmer am Gemeindefest hatte ein (Vor-)Namensschild erhalten mit der Bitte, es an seinem T-Shirt oder Kleid sichtbar zu befestigen und ein entsprechendes „Los“ zu ziehen. Da stand z.B. drauf: „Suche Dir 2 Personen mit einem „a“ (immer ein Vokal) im Namen und lasst Euch gemeinsam fotografieren.“ Das ergab zunächst ein intensives Hinschauen auf die Namen – was durchaus bezweckt war zum besser Kennenlernen – und dann lustige Fotos.

Aber natürlich wurden auch weitere Momente dieses schönen Zusammenseins festgehalten. Da fanden sich Jung, sehr Jung und Alt im Gespräch, da wurde Hilfestellung gegeben, wo es nötig war, da spielten die Jüngsten zu Füßen der Erwachsenen zu deren großer Freude usw.

Es waren liebe Besucher und Familienangehörige mitgekommen, die sehr schnell in die Gespräche und Spiele einbezogen wurden, neue Bekanntschaften und Freundschaften schlossen.

Nach der ersten Stärkung (Kaffeetrinken) zogen die Kinder mit ihren Eltern und anderen jüngeren Geschwistern auf die nahe Würfelwiese, um dort Ball zu spielen und herumzutoben.

Dadurch war für manchen erwachsenen Freizeitsportler die Gelegenheit gegeben, sich an der Tischtennisplatte, dem Fußballkicker oder beim Boule zu versuchen.

Geschwister stellten ein neues Projekt vor, einen Gesprächskreis für interessierte Gemeindemitglieder, die z. B. zu Hause allein sind und denen Gespräche über Glaubensfragen, aber auch alltägliche Dinge, fehlen. Dazu liegen im Gemeindezentrum entsprechende Flyer aus.

Große Begeisterung rief die Luftballonaktion hervor. Mit Helium gefüllte Ballons, versehen mit einem Gruß von unserm Gemeindefest, manche auch noch bunt verziert, stiegen in den strahlend blauen Himmel hinauf (Die Gefahrlosigkeit für den Luftverkehr wurde uns von sachkundiger Seite bestätigt). Mancher der bunten Ballons hatte sein Gas etwas verloren, war geschrumpft und wollte nicht in die Lüfte entschweben. Auch gut – so dienten diese den Kleinsten als willkommenes Spielzeug.

Wie bei solchen Gemeindetreffen üblich, wurde zum Abend hin auch deftig gegessen, umweltfreundlich ohne Einsatz von Plastebesteck und Wegwerf-Plaste-Geschirr.

Das Abschlussfoto vereinte alle Anwesenden im Bild und danach begann für die Einen der Heimweg und für Andere das Aufräumen.

Allen Organisatoren und Helfern in Vorbereitung und Bereitstellung an Essen, Trinken, Fröhlichsein ein herzliches Dankeschön!