"Nun singet und seid froh"

Unter dieser Überschrift stand das Adventskonzert der Neuapostolischen Kirche, Gemeinde Halle (Saale) am 15. Dezember 2018.

Wieder waren es Chor, Kinderchor, Jugendchor und Instrumentalisten unserer Gemeinde, die mit weihnachtlicher Chor- und Instrumentalmusik die Zuhörer in der gut besetzten Kirche am Vorabend des 3. Advents erfreuten.

Vor der Begrüßung durch den Gemeindeleiter erklang als Einstieg in das Konzert eine Orgelimprovisation über das oben genannte Weihnachtslied.

Danach ging es in deutscher und englischer Sprache musikalisch durch die Jahrhunderte. Der älteste Komponist wurde 1571 geboren (Michael Praetorius), der jüngste 1970 (Jens Petereit). Dieser hatte auch die Leitung des Konzertes inne.

Zuvor haben Sänger und Musiker fleißig geprobt. Zur Generalprobe waren manche noch der Meinung: „Das geht schief!“ Doch der Künstler-Aberglaube sagt ja: Ist die Generalprobe noch holprig - wird die Aufführung gelingen.

So war es auch dieses Mal. Alle waren mit Herz und Seele, natürlich auch mit Stimme und geübten Händen am Instrument, dabei.

Applaus mitten im Konzert, eigentlich nicht üblich, brandete nach den Beiträgen des Kinderchores auf, der begeistert von den Zuhörern gegeben und strahlend von den kleinen Akteuren angenommen wurde.

Nach dem letzten Vortrag des Konzertes (Chor „Nun singet und seid froh“, M. Praetorius) konnte dann endlich der verdiente Beifall auf Empore und im Kirchensaal gespendet werden. Es wurde zuletzt stehend und rhythmisch klatschend applaudiert, so dass eine Zugabe „erzwungen“ wurde: „Hark! The herald angels sing“ (F. Mendelssohn-Bartholdy).

Das konnte jeder mitnehmen in seine persönliche Advents- und Weihnachtszeit.

Einn herzliches Dankeschön auch dafür!